Ergebnisse – Results – Berichte – Reports

findet Ihr hier … Ergebnisse 2019

you find it here … Ergebnisse 2019

Fotos … Presse … Berichte … Archiv 2019

Das war „Rund um Ascheffel 2019“, bei sonnigem Wetter, mäßigem Wind, auf komplett trockenen Straßen, mit großen Starterfeldern (570 StarterInnen insgesamt) und spektakulärem Rennsport. Die Organisation und 100 HelferInnen bedanken sich für Euer Kommen. Bleibt heil bis … 2020, wenn es wieder heißt : „Rund um Ascheffel“, zum 29. Mal !

6 Antworten

  1. Thomas Heaney sagt:

    Sehr schön 😂😂🤣🤣

  2. Neidhart Kahraman sagt:

    Liebes Orga – Team, vielen herzlichen Dank für dieses Mega Sportevent. Ihr habt da ein tolles Event auf die Beine gestellt. Leider konnte ich dieses nur eine knappe Runde auskosten, bis mich ein Platten aus dem Rennen genommen hat. In der Ergebnisliste werde ich fälschlicherweise auf Platz 11 (Jedermann Startnummer 18) geführt, habe aber meinen mir zugewiesenen Transponder an meinem Rad gehabt. Dafür fehlt die Startnummer 17. Vielleicht könnt ihr das korrigieren, möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Nochmals vielen Dank für die Mühen und dieses tolle sportlichen Event. Mit sportlichen Grüßen Neidhart Kahraman

    • Manfred Bartsch sagt:

      Vielen Dank für Deine Nachricht. Es gab eine falsche Transponderzuordnung, Ziel-Kamera-Ausfall und … ; das Ergebnis ist nun korrigiert. Schau bitte.

      • Neidhart Kahraman sagt:

        Super, vielen Dank für die schnelle Korrektur und weiterhin immer viele fleißige Hände und Spender, um dieses schöne Rennen am Leben zu halten. Schließlich möchte ich ja auch mal die Atmosphäre, über mehr als eine 3/4 Runde, am Zielbogen und der Strecke genießen..;-).

        • Manfred Bartsch sagt:

          Auch 2020 werden „Rund um Ascheffel“ und „Rødekro“ wieder angeboten. – Das Geläuf war ja „baby-po-ähnlich“. Eigentlich hatten wir kaum Plattfüße. Haste vielleicht einfach Pech gehabt.

  3. Neidhart Kahraman sagt:

    Sehr gut, dann steht ja dem sportlichen Genuss (fast) nichts mehr im Wege.
    Das mit dem Platten war einfach Pech, das lag nicht an der Strecke, denn die war super.

    Sportliche Grüße und bis nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*